BLOG

Kategorien:

Archiv:

Sex in the City - damals und heute im Jahr 2020

Autor: Heidrun Steiner am 14.02.2020

Durch eine Suche in meiner DVD Sammlung bin ich auf  die komplette Collection von Sex and the City gestoßen und aus Reminiszenz  an alte Zeiten kam die erste DVD mit der ersten Folge in den DVD Player – auch schon sehr lange nicht mehr genützt – und als die nicht minder berühmte Kennmelodie erklang, wusste ich sofort, warum diese Serie Kultstatus hat– egal wie viele Jahre schon vergangen sind  - es ist die Aktualität der Probleme dieser vier New Yorker Girls, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die alles andere als perfekt sind – sowohl körperlich gesehen, als auch von Ihren Fehlern – Gedanken – Aktionen – Männerbekanntschaften und und und. Diese Aufzählung könnte man unendlich führen! 

Vier Girls in den Endzwanzigern bis Mittdreißigern erleben die Höhen und Tiefen des Lebens – und  sind so erfrischend ehrlich und auf eine bestimmte Art und Weise unbefangen-und das Schönste ist – es gibt kein Handy – erst in späteren Folgen und selbst da nur sehr sparsam in Gebrauch - kein Anruf – kein Selfie – kein Foto der Speisen – keine Mails- und Wapp checken… wie entspannt und leicht scheint  da das Leben gewesen zu sein…

Und ein bisschen frisst mich der Neid ob dieser unglaublichen Freiheit und diesem „Nicht-unter-Druck-Stehen“, das beste Foto sogleich auf Facebook und Instagram zu posten und sich zu freuen, wenigstens einige „Likes“ und „Followers“ zu erhalten!

Sex - Nackheit - intime Gespräch zwischen den Girls sind selbstverständlich und wirken nie derb - man fühlt sich nie unangenehm berührt... es ist ganz einfach eine Natürlichkeit vorhanden, die ich in unserer heutigen Zeit leider vermisse! 

Hallo Weiblichkeit – lasst uns das Leben doch einfach genießen – den Tratsch mit den Freundinnen ohne Handy-störende-Momente…Lasst uns doch ganz einfach hin und wieder Spaß haben – ein Essen genießen – plaudern – uns auf unser Gegenüber konzentrieren – und lassen wir das Handy in der Tasche… morgen ist auch noch ein Tag – und an diesem Tag sehen wir, wieviel Wichtigkeit alle Nachrichten des Abends davor wirklich hatten!